Diese Woche veröffentlichte die Corestate Capital Holding S.A. die endgültigen Geschäftszahlen für das Jahr 2017. Dabei konnte der vollintegrierte Investmentmanager auftrumpfen und die Jahresziele für 2017 klar übertreffen. Der Umsatz kletterte auf 195 Mio. €, das EBITDA steigerte sich auf 123,3 Mio. €, der Gewinn explodierte und vervierfachte sich bereinigt auf 93,3 Mio. €. Die Dividende soll auf 2€/Aktie verdoppelt werden, was einer aktuellen Dividendenrendite von ca. 4% entspricht.

Das Unternehmen wächst sehr schnell, insbesondere durch zunehmende M&A-Aktivitäten. Zuletzt konnte man die Hannover Leasing, Athos und die Helvetic Financial Services AG übernehmen, wobei man bei der Integration der Unternehmen klar über dem Zeitplan liegt. Bemerkenswert ist auch der Fakt, dass man die Hannover Leasing operativ restrukturieren konnte und sie mehr als deutlich zurück in die schwarzen Zahlen führte. Durch die Übernahmen setzen sich große Synergiepotenziale frei und die Assets under Management (verwaltetes Vermögen) stiegen stark an und betragen mittlerweile über 22 Mrd. €.

Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 lässt sich auch mehr als sehen. So wird ein Umsatzanstieg auf 230-240 Mio. €, ein bereinigtes EBITDA zwischen 155-165 Mio. € und ein bereinigter Konzerngewinn zwischen 120-130 Mio. € in Aussicht gestellt. Der Ausblick beinhaltet dabei keine möglichen Neuakquisitionen. Das Management sieht das Wachstum aber noch lange nicht am Ende angekommen: „Wir stehen auch erst am Anfang dessen, was an strategischen Potentialen im Zusammenspiel unserer Zukäufe liegt. Entsprechend fühlen wir uns bei der Umsetzung unserer organischen Wachstumsziele, aber auch im Hinblick auf weitere, arrondierende Zukäufe bestens aufgestellt.“

Nach einer größeren Aktienumplatzierung von Altaktionären an institutionelle Investoren konnte der Freefloat auf 63% gesteigert werden, was zu einer deutlich besseren Börsenliquidität führte. Im Peergroupvergleich ist man sehr günstig bewertet, was ebenfalls deutliches Potenzial verspricht. Zudem kommt noch hinzu, dass Corestate ab dem 19.03.2018 im SDAX gelistet ist und die Marktkapitalisierung die Marke von 1 Mrd. € überschritten hat, was zu zunehmender Aufmerksamkeit bei institutionellen Investoren führen wird. On top gab es in letzter Zeit größere Insiderkäufe von Mitgliedern des Aufsichtsrates in Höhe von über 200.000€. Ein einstelliges 2018-er KGV, eine Dividendenrendite in Höhe von ca. 4%, das starke Wachstum und eine sehr wahrscheinliche Prognoseerhöhung im Jahr 2018 (insbesondere durch zukünftige Übernahmen) veredeln den Investmentcase. Alle Ampeln leuchten grün. Wenn der Gesamtmarkt nicht plötzlich stark nachgibt, dann sehe ich auf Jahressicht ein Kursziel von 75€, was einem Upsidepotenzial in Höhe von ca. 50% entsprechen würde.

Corestate Capital Holding S.A. (16.03.2018)

Kursstand: 49,80€
Kursziel 75€
Upsidepotential von 50%

Das Unternehmen ist auch in Benedikts wikifolio „Skyscraper-Investments“ enthalten.

Zu Benedikts wikifolio gelangst du hier

Wenn du an weiteren Unternehmensanalysen interessiert bist, dann findest du hier eine Auflistung aller unserer Analysen.

Weitere Unternehmensanalysen

Disclaimer: Unsere Unternehmensanalysen stellen keine Kaufempfehlungen dar. Mit den Analysen geben wir lediglich unsere persönliche Meinung preis.